Institut zur Entwicklung von Personen, Organisationen und Systemen

Beratungsverständnis

Unser Beratungsverständnis richtet sich am humanistischen Menschenbild aus und stellt die Persönlichkeit des Einzelnen in Mittelpunkt des Geschehens. Wir gehen davon aus, dass die Beteiligten die Situation im Unternehmen am besten kennen und bewerten können. Unser Beratung ist daher immer eine Strategie der Organisationsentwicklung, bei der die Betroffenen zu Beteiligten werden – sowohl auf Inhaltsebene als auch auf Prozessebene. Die Betroffenen sollen die Interventionen aktiv mitgestalten und so den Prozess zu ihrem eigenen machen.

Das bedeutet, wir entwickeln gemeinsam "Maßanzüge" für jedes Unternehmen. Dabei verfolgen wir einen systemischen Ansatz, der auf eine Integration der Ausgestaltung von Strategie, Struktur, Kultur/Werte abzielt und dabei die Auswirkungen auf die Interaktion und auf jedes einzelne Individuum und die zu entwickelnden Systeme berücksichtigt. Das bedeutet, dass auch die eingesetzten Instrumente und Werkzeuge in Einklang mit den angeführten Teilaspekten stehen – Wertekongruenz einerseits und Strategiekonformität andererseits.



Prozessbeobachter
Als Prozessbeobachter achten wir darauf, dass diese Komponenten aufeinander abgestimmt sind und schlussendlich ein in sich geschlossenes, ganzheitliches, widerspruchsfreies System bilden. Dabei greifen wir auf eine Vielfalt von unterschiedlichen wissenschaftlich fundierten und in der Praxis erprobten Methoden zurück.

Das Einbeziehen aller Stakeholder und die Aufforderung zum kritischen Diskurs in der Vielfalt der Meinungen und Interessen lässt uns gemeinsam die richtige Vorgehensweise zu erkennen.

Kontinuität
Dieses Beratungsverständnis spiegelt wider, dass wir mittelfristige Entwicklungsbegleitung und -prozesse vor Einmalprojekte stellen. Die mittel- und langfristigen Entwicklungsbegleitungen sind damit auch unser Qualitätssicherungsinstrument. Unser Qualitätsverständnis heißt auch, dass wir uns ausschließlich auf die eigenen Kernkompetenzen konzentrieren und zur Erweiterung des Leistungsspektrums auf stabile Netzwerkpartner zurückgreifen, die unseren eigenen Qualitätsstandards entsprechen.

Partnerschaft
Wir sehen alle Partnerschaften als Weg im Rahmen fairer Austauschbeziehungen unsere Kernkompetenzen anzubieten und gemeinsam neue Kernkompetenzen zu entwickeln. Hierbei streben wir langfristige, auf Vertrauen und guten Erfahrungen basierende Partnerschaften an.

 
© 2011 EPOS-Institut